Publikationen

Hier sind die Publikationen des Arbeitskreises aufgelistet. Falls Sie Interesse an einem Buch bzw. Heft haben, können Sie über das Kontaktformular anfragen, ob noch ein Exemplar verfügbar ist.
Die Bücher „Das Tal der Mühlen“ und „Einmarsch der Amerikaner“ können Sie auf der Startseite („Home“) über ein Bestellformular bestellen.

Die Leseproben sind  mit reduzierter Qualität eingestellt.

______________________________________________________________________________

2021

Mit der Kraft des Wassers, Mühltaler MühlengeschichteDer Arbeitskreis Heimatgeschichte Mühltal hat im November 2021 ein Buch mit dem Titel „Das Tal der Mühlen – die Mühlen im mittleren Modautal mit seinen Seitentälern“ herausgeben. Die Publikation behandelt die Mühlen und das Müllerhandwerk in der im Zuge der Hessischen Gebietsreform am 1. Januar 1977 aus fünf Ortsteilen entstandenen Gemeinde Mühltal.
Der Lorscher Kodex datiert die ältesten schriftlichen Urkunden über Mühlen an der Modau auf 785. Das traditionsreiche Nieder-Ramstädter Müllerhandwerk nahm mit einer am 19. November 1303 ausgestellten Urkunde seinen dokumentierten Anfang. Unter diesem Datum wurde eine Aufstellung der Einkünfte des Grafen Wilhelm I. von Katzenelnbogen angefertigt, die auch Angaben über die Mühlen in Nieder-Ramstadt enthält.
Im Verlauf der folgenden Jahrhunderte entstanden zunehmend weitere Mühlen, die die Wasserkraft der Modau und ihren Zuflüssen Waschenbach und Mordach/Beerbach nutzten. Insgesamt befanden sich im heutigen Gemeindegebiet Mühltal 21 Wassermühlen, die größten-teils von den Landesherren an die Müller verpachtet waren.
Trotz unruhiger Zeiten und ungeachtet vieler Rückschläge nahmen die hiesigen Müller und Bäcker mit ausgedehntem Handel ihrer Erzeugnisse einen unvergleichlichen Aufschwung. Mit dem Handel und gesicherten Arbeitsplätzen brachten die Müller- und Bäckereibetriebe einen bescheidenen Wohlstand in die Täler.   

Karl-Günter Heppenheimer hat das auf Archivstücken aus der umfangreichen Sammlung von Karl Heinrich Schanz† und Volker Teutschländer† sowie weiteren Mitgliedern des Arbeitskreises basierende Buch bearbeitet, zusammengestellt und grafisch gestaltet.

Leseprobe

Preis: 24 Euro

______________________________________________________________________________

2020

2019 wurden von Bernhard Hein mit Unterstützung von Mitgliedern des Arbeitskreises 21 Zeitzeugen zu den letzten Kriegsmonaten und zum Einmarsch der Amerikaner interviewt und gefilmt. Zu dem Film wurde 2020 ein Buch erstellt.

Fester Einband, 112 Seiten,
Format 17 x 24 cm

Leseprobe

Preis: 12,00 €

______________________________________________________________________________

2020

Gernot Scior hat einen Bildband erstellt zu Anlagen im Darmstädter Wald auf der Basis der Waldkarte von Zamminer. Er enthält farbige Bilder historischer und aktueller Aufnahmen.

Fester Einband, 325 Seiten,
Format 21,5 x 27,5 cm.

Preis 40,00 €

Leseprobe

______________________________________________________________________________

2019

Bernhard Kraft 1848 – 1936) hat sich selbst als Schuhmacher und Poet beschrieben. Er ist als Mundartdichter bekannt.

Dr. Heinz Schuchmann hat mit Unterstützung von Günter Heppenheimer aus dem Nach-lass ein Buch erstellt.

Mehr Infos

Preis: 5,00 €

________________________________________________________________________________

2019

Zum 10-jährigen Bestehen des Arbeitskreises Heimatgeschichte gab es eine Ausstellung über die Aktivitäten des Arbeitskreises und über die Hochwasserkatastrophe 1919. Wolfgang Valter hat dazu ein Begleitbuch verfasst.

Fester Einband, 259 Seiten,
Format 21,5 x 21,5 cm

Leseprobe

________________________________________________________________________________

2018

Karl-Heinz Schanz und Günter Heppenheimer haben einen Bildband mit alten Bildern der ehemaligen Landwirtschaft unserer Heimat erstellt.

Fester Einband, 144 Seiten,
Format 21,5 x 21,5 cm

Leseprobe

________________________________________________________________________________

2018

Renate Valter und Peter Germann haben zum 700-jährigen Jubiläum von Niederbeerbach eine Ausstellung zum Thema „Konfirmation im Wandel 1901 – 2010“ und dazu einen Bildband erstellt.

Fester Einband, 60 Seiten,
Format 21,5 x 30 cm

Leseprobe

______________________________________________________________________________

2017

Anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der Reformation hat Renate Valter eine Ausstellung zu dem Thema „Konfirmation im Wandel – Urkunden – Fotografien – Erinnerungen“ und dazu einen Bildband erstellt.

Fester Einband, 140 Seiten,
Format 21,5 x 21,5 cm

Leseprobe

______________________________________________________________________________

2016

Die wechselvolle Geschichte des heute denkmalgeschützten Dippelshofes lässt sich bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgen.
Er erlangte mit seiner baulichen Erweiterung
durch Friedrich Wilhelm Bullrich und den Architekten Edmund Körner im frühen 20. Jahrhundert seine Bedeutung als Spätwerk der Darmstädter Künstlerkolonie.
Renate Valter hat zur Geschichte des Dippelshofes einen Bildband gestaltet.

Fester Einband, 72 Seiten,
Format 30 x 21,5 cm

Leseprobe

Preis: 18,00 €

______________________________________________________________________________

2015

Chronik von Waschenbach der letzten zwei Jahrhunderte, Autor Dr. Heinz Schuchmann.
Waschenbach wurde über Jahrhunderte geprägt von einem großen Hofgut und sechs kleineren Höfen. 1782 kam es zu einer Teilung des Hofguts . Die Zeit der Teilung des Hofguts wurde zum Beginn dieser Chronik gewählt. Die Chronik endet 1972, als sich unser Ort nach gerade einmal fünfzig Jahren der Selbständigkeit wieder an Nieder-Ramstadt anschloss.

Fester Einband, 311 Seiten
Format DINA4

Inhaltsangabe

_______________________________________________________________________________

2015

Edgar Schuchmann hat über die Kriegsgefangenen, Zwangs- und Fremdarbeiter recherchiert, die während der Kriegsjahre 1939-1945 in den Mühltaler Ortsteilen als Arbeitskräfte eingesetzt waren. 2015 gabe es dazu eine Ausstellung und es wurde eine Begleitbroschüre erstellt. Für Nieder-Ramstadt wurde daraus eine eigene Broschüre erstellt und 2018 eine französische Fassung über die französischen Kriegsgefangenen für die Besucher/innen aus der Partnerstadt Nemours.

Broschüre, 116 Seiten.

Leseprobe

_______________________________________________________________________________

2010

Im Jahr 2010 gab es eine Ausstellung zum Thema „100 Jahre Besiedlung des unteren Pfaffenberges ..“, konzipiert von Wolfgang Valter. Die Ausstellung präsentierte einen Abschnitt der Unternehmensgeschichte der Handwerkerfamilien Philipp Bayer und seines Sohnes Peter.

Volker Teutschländer hat zu der Ausstellung eine Broschüre über die Sippe Bayer erstellt.

Broschüre, 40 Seiten.